Wildes, unbekanntes China "Yunnan" (Tour 1)

Foto - Rundreise durch Yunnan, Chinas schönster und abwechslungsreichster Provinz . Tour Guide Thomas Böhm uns seine in Yunnan geborene Frau begleitet Dich durchgänging auf dieser spannenden und abwechslungsreichen Reise.

Beschreibung der Tour

Yunnan ist die Heimat Deiner Reiseleiterin Haiqi Liao - Böhm. Dementsprechend nah und authentisch wirst Du in einer kleinen Gruppe Gleichgesinnter diese Provinz im Frühling auf individuelle Art und weise bereisen. Außerdem hat Yunnan die größte Dichte an ethnischen Minderheiten in China + 3 mal UNESCO Weltkulturerbe : Die Altstadt von Lijiang + die sagenhaft angelegten Reisterrassen von Ying Yang + Wanderung durch die Tigersprungschlucht eine der tiefsten Schluchten der Welt ! + Der lachender Buddha von Mile + Tee - Zeremonie , Besuch eines Kaligrafie Meisters und vieles mehr!

Diese Tour ist einer unserer "Klassiker!" und mit großem Zuspruch seit über 10 Jahren in unserem Programm.

Tour-Ablauf

1.

Samstag - 15.02.2020

Eigene Anreise von Deutschland nach Kunming / Yunnan Provinz, China

2

Sonntag - 16.02.2020

Ankunft in Kunming, Empfang durch Ihre Reiseleiter - und Fotografen, Thomas Böhm und Haiqi Liao Böhm im Hotel. Erstes Zusammentreffen aller Reiseteilnehmer / innen und anschließender gemütlicher Spaziergang zum gemeinsamen Abendessen .(-/-/A) Übernachtung im 4 **** Hotel in Kunming. PS: bei Buchung der Extra Peking Tour / heute Flug von Peking nach Kunming

3

Montag - 17.02.2020

Nach dem Frühstück im Hotel fahren wir zum Green Lake Park. Hierher ziehen im Winter tausende Zugvögel um zu überwintern. Warum dies seit dem Jahr 1985 auf einmal so ist bleibt ein Rätsel. Selbst Ornithologen wissen darauf keine plausible Antwort. Hier in diesem wunderschönen Gelände kommen viele Einwohner Kunmings. Man trifft sich zum gemeinsamen musizieren, singen, Karten & Schach spielen genauso wie zum beliebten Gesellschaftstanz und Thai Chi. Foto Motive ohne Ende. Danach fahren wir zu einer aussergewöhnlichen, farblich interessanten, skurril erodierten Steinlandschaft. Der berühmte Steinwald von Shilin nahe Kunming ist nicht umsonst einer der Highlights jeder Yunnan Tour und UNESCO Weltkulturerbe. Hier in der Nachmittagssonne erscheinen die gewaltigen, bis 30 m hohen Karst-Steintürme in ganz besonders beeindruckender Art und Weise.(F/M/A) Übernachtung im Hotel

4

Dienstag - 18.02.2020

Weiter fahren wir heute nach Luoping. Hier werden zu dieser Zeit (hoffentlich!) die Rapsfelder, welche bis zum Horizont zu reichen scheinen, im strahlenden Gelb leuchten. Inmitten dieser "Rapsodie" in Gelb stehen unzählige schwarze Hügel, vulkanischen Ursprungs. Ein wahrlich einmaliger, faszinierender Anblick! Abhängig vom Zeitpunkt unserer Ankunft bleibt vielleicht noch Zeit für einen kleinen Spaziergang.(F/M/A) Übernachtung im Hotel in Luoping.

5

Mittwoch - 19.02.2020

Nachdem wir von einem sehr schönen Aussichtspunkt aus die Stimmung über den Rapsfeldern beobachten und ausreichend fotografieren konnten ( Stativ! ) gehen wir weiter auf Entdeckungstour. Wir können Imkern bei der Gewinnung von Blütenhonig über die Schulter schauen, die hohen Hügel besteigen sowie den Einheimischen bei Ihrer Arbeit zuschauen. Eventuell bleibt noch Zeit zum Besuch von einheimischen Bauern. (F/M/A) Übernachtung im Hotel in Luoping

6

Donnerstag - 20.02.2020

Nach dem Frühstück geht unsere Reise von Luoping und seinen Rapsfeldern weiter nach Lucy. Wetterabhängig besuchen wir hier eine der grössten Karststeinhöhlen Asiens oder ein kleines beschauliches Dorf. Hier stehen ca.100 alte, von der Yi Minderheit erbaute Häuser. Hauptbaustoff ist Lehm und Stroh. Diese Tradition wird bis heute gepflegt und ist über 600 Jahre alt. Für die Besichtigung des fotogenen Dorfes mit seinen kleinen Gassen haben wir ausreichend Zeit (F/M/A) Übernachtung im Hotel in Lucy

7

Freitag - 21.02.2020

Je nachdem was wir am Vortag unternommen haben steht die ausgelassene Unternehmung auf dem Programm, also das Dorf oder Höhle. Anschließend weiterfahrt nach Mile (1,5h ) Mitten in der Stadt wurde ein riesiger See angelegt. Hier, um diesen See bieten sich uns eine Vielzahl interessanter Fotomotive! Ein Strand (welcher oft Hochzeitspaaren als Kulisse dient), toll angelegte Palmenhaine, Felsinseln im See mit Kranichen, Einheimische welche hier joggen, radel´n, angeln oder tanzen. Du wirst überrascht sein ! Übernachtung in 3*** Hotel (F/M/A)

8

Samstag - 22.02.2020

Nach einem Frühstücksbuffet in sehr angenehmer Atmosphäre geht es gut gestärkt zum weltweit größten lachenden "Happy" Buddha. Dieser steht hoch oben, über Mile schauend, auf einem Tempelberg. Am Nachmittag besteht die Möglichkeit ein Bad in einer Thermal-Landschaft, ganz besonderer Art zu nehmen.(fakultativ) Laß Dich in 5 Outdoor Pools in denen jeweils verschiedene Essenzen beigemischt werden verwöhnen! Ob im Ginseng, Kokusnußmilch, Aloe Vera, Rotwein, oder im grünen Tee Becken, bei knapp 40 ºC ein purer entspannender Genuss. Weiterhin gibt es ein kleines Restaurant, Sitz - und Relaxecken sowie einen Kaltwasser Pool und ein großes Schwimmbecken. Alles im Freien, toll bepflanzt und geschmackvoll arrangiert. Angelegte Wasserfälle und kleine Springbrunnen lockern das Ganze auf. Laß Dich überraschen !
(F/M/A) Übernachtung im Hotel in Mile

9

Sonntag - 23.02.2020

Nach dem Frühstück fahren wir nach Tien Shui. Diese beschauliche Stadt hat mit Ihren Aleen und Ihrer Altstadt allerhand zu bieten. Hier steht der drittgrößte, Konfuzius gewidmete Park China's. In wunderschönen Ambiente werden wir eventuell einem  Parkkonzert beiwohnen können. Musiker spielen in traditioneller Kleidung auf alten org.chinesischen Konzert Instrumenten für die Gäste. In dieser Atmosphäre etwas ganz besonderes ! Nachmittags erkunden wir die Umgebung unseres Hotels, welches mitten in der Stadt liegt. Vor dem Abendessen, in urigen Ambiente, kann noch das schön beleuchtete alte Stadttour fotografiert werden. (F/M/A) Übernachtung im Hotel

10

Montag - 24.02.2020

Wenn morgens 7.30 Uhr das ehemalige Anwesen der Zhou Familie seine Tore öffnet werden wir wohl die ersten sein welche diese Gelegenheit nutzen. Auf über 20.000 m² befinden sich hier Tempel,Teiche, Wasserfälle, Ausstellungsräume, Teestuben, Familienhäuser und wunderschön angelegte Bonsai Gärten. Es ist nicht verwunderlich, das es über 30 Jahre gedauert hat um diese Oase der Ruhe und Beschaulichkeit fertig zu stellen. Uns bietet sich die großartige Gelegenheit alte, historische chinesische Garten - Architektur auf der einen – sowie Feng Shui Kunst, auf der anderen Seite zu besichtigen und ausgiebig fotografieren zu können. Einen Meister-Kalligrafen, welcher auf dem Gelände sein Atelier hat können wir hier bei der Arbeit über die Schulter schauen. Eventuell besteht die Möglichkeit sich ein ausgefallenes, persönliches Motiv Deiner Wahl malen und signieren zu lassen !

Achtung! Leider ist die Übernachtung in dieser Anlage ab dem 1.1.2019 aus brandschutztechnischen Gründen nicht mehr  gestattet ! Deswegen sind wir gleich ganz früh beim öffnen vor Ort, um vor dem einsetzen der Tagestouristen noch in Ruhe die meisten Motive genießen zu können.

Anschließend fahren wir in die kleine Stadt Tuanshan, (1h) auf dem Weg dahin passieren wir die überaus fotogene „ Zwei Drachen - Brücke, welche zu den 10 ältesten in China gehört. Kein Wunder das sie mit ihren 17 Bögen und einem Tempel auf der Mitte, ganze zwei Perioden der Qing Dynastie, bis zu ihrer Fertigstellung in Anspruch nahm. In Tuanshan werden wir durch dieses Kleinod mit seinen schönen Fotomotiven spazieren gehen.(F/M/A) Übernachtung in Tien Shui

11

Dienstag - 25.02.2020

Am Vormittag fahren wir von Tien Shui zu einer der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Yunnans, zu den auf einer Fläche von über 12.500 ha angelegten, unzähligen Reisterrassen von Yuanyang (ca.4h). Seit hunderten von Jahren legen die hier beheimateten Hani, ihre Nass - Reis Terrassen meisterhaft an. Jeden Tag, zu Sonnenauf – und Untergang wenn sich langsam der für Yuanyang typische Nebel lichtet und die Sonne an Kraft gewinnt, schimmern die mit Wasser gefüllten Oberflächen der Reisterrassen in den schönsten Farben und Lichtspiegelungen. Ein Anblick der jedes Fotografen Herz höher schlagen lässt. Die Möglichkeiten und Motive sind hier nahezu unerschöpflich. Vom farbenfrohen Wochenmarkt, auf dem sich täglich mehrere Minderheiten zum Einkauf einfinden, ganz zu schweigen. Übrigens: seit 2013 sind die Terrassen UNESCO Weltkulturerbe! (F/M/A) Übernachtung im Hotel 3***

12

Mittwoch - 26.02.2020

Noch vor Sonnenaufgang verlassen wir heute recht früh (5 Uhr) unser Hotel. Die Aussichtsplattform welche sich auf knapp 2000 m Höhe befindet ist nach ca.einer Stunde Fahrt erreicht. Zusammen mit vielen anderen, meist chinesischen Fotografen hoffen wir auf einen schönen, sichtbaren Sonnenaufgang. Der Rest des Tages gehört weiterhin den Reisterrassen von Ying Yang. Hier gehen wir auch hinein in dieses bewirtschaftete Terrassengebiet und staunen über die Fähigkeiten der Einheimischen wie sie in geschickter Handarbeit, an diesen steilen Hängen die Felder bewirtschaften. (Frühstücksbox/M/A) Übernachtung im Hotel 3***

13

Donnerstag - 27.02.2020

Fahrt von Ying Yang nach Kunming (7h) am Abend weiter mit dem Nachtzug (1.Klasse 4ér Belegung) nach Lijiang (F/M/A)

14

Freitag - 28.02.2020

Ankunft in Lijiang. Hier im Siedlungsgebiet der Naxi Minderheit beziehen wir unser wunderschönes Quartier (im alten traditionellen Naxi Baustil ). Danach erster gemeinsamer Bummel durch die lebhaften Gassen der schönen Altstadt von Lijiang. Hier an den Ausläufern des Süd-Ost-Himalaya bilden die Naxi eine der 54 anerkannten Minderheiten Chinas. Die Geschichte Lijiangs geht bis in das Jahr 476 vor Christus zurück. Kulturell und wirtschaftlich entwickelte sich Lijiang später zu einer der wichtigsten Städte an der alten Tee - Handelsroute zwischen Yunnan, Sichuan und Tibet auf der neben Tee auch hauptsächlich Salz transportiert wurde. Lijiang erfreut sich auch bei einheimischen Touristen grosser Beliebtheit.Dannach fahren wir mit ausgeliehenen Fahrrädern auf flachen, breiten Straßen mit Radwegen nach Baisha (ca.1 h) Es war einst die Hauptstadt des unabhängigen Königreiches der Naxi. Wir besuchen eine interessante Seidenstickerei mit angegliederter Schule. Diese unglaublich filigrane und schwierige Handarbeit wurde durch die Maoisten während der Zeit der Kulturrevolution verboten und starb fast aus. Nun versucht man an diese alte historische Tradition anzuknüpfen und unterrichtet vorwiegend junge Frauen der Dorfbevölkerung. Sie werden staunen was für unglaublich schöne Stickereien zu bestaunen und auch zu erwerben sind. Eventuell sehen wir auch Frauen beim batiken von Handarbeiten. Wieder zurück in Lijiang können wir vielleicht noch den Naxi Frauen bei Ihren öffentlich gezeigten traditionellen Tänzen zuschauen. Die Möglichkeiten zum fotografieren sind hier schier unendlich ! (F/M/A) Übernachtung im Guestehouse

15 Tag

Samstag - 29.02.2020

Früh fahren wir mit dem Privatbus von Lijiang bis zum Ende der Tigersprungschlucht (ca.95 km) Dort angekommen werden wir Mittag essen bevor es im Privat Van weiter nach Bai Shui Tai geht. Gigantisch große Bergketten, tiefe Täle und kunstfertig angelegte Reiss - und Gemüseterassen prägen hier die Landschaft. Auf teils kurvenreicher Strecke geht es in ca.4h immer Richtung Norden. Das Massiv des Haba Snow Mt. mit seinen 5396 m bestimmt hier eindeutig die Szenerie. Später in Bai Shui Tai spazieren wir noch gemütlich zu der heiligen Quelle welche morgen im Mittelpunkt steht. Den Abend beenden wir gemütlich im Garten des Gästehauses.(Snack /M/A) Übernachtung im Gästehaus

16 Tag

Sonntag - 01.03.2020

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen das farbenfrohen und unterhaltsamen Bai Shui Tai Festivals der hier in den Bergen lebenden Naxi Bevölkerung. Der geografischen Entfernung zum tibetischen Kulturkreis geschuldet ist auch die Presenz von einigen Tibetern. Hochzeiten von beiden Volksgruppen untereinander sind hier keine Seltenheit.Gegen Vormittag erreicht die Stimmung langsam ihren Höhepunkt. Man schlachtet, feuert, kocht , ißt und trinkt ausgelassen und ist bester Feiertagslaune. Anschließend werden erste Gesänge angestimmt und Frauen und Männer, wie alle hier in ihren prächtigsten Trachten erschienen, fangen an in einem großen Reigen zu tanzen und zu singen. Oft sind wir hier die Einzigen "Langnasen!". Da das Gelände überschaubar ist können wir uns auch individuell bewegen und werden uns erst am Nachmittag wieder am Gästehaus treffen. Von hier aus fahren wir auf bekannter Strecke zurück zur Tigersprungschlucht. (F/M/A) Übernachtung im Gästehaus

17 1.Trekking Tag

Montag - 02.03.2020

Heute wird es etwas abenteuerlich, denn wir steigen hinab in die Schlucht. Erst durch wilde Vegetation auf einigen Serpentinen und später auf einem schmalen, aber gut begehbaren Weg im Fels entlang bis zur Talsohle (1720m), Von hier aus können wir die ungeheure, gewaltige Kraft des Yangtses aus unmittelbarer Nähe erleben. Mit lautem Donnern und riesigen, gewaltigen Wellen und Strudeln zwängt er sich durch diese, hier mit nur 30 m, engsten Stelle der Schlucht. Anschließender Aufstieg über Leitern, oder auf normalen Weg, wieder hinauf zu unserem Quartier auf 2210 m. ca.6 h. Der Nachmittag steht in dieser unglaublich eindrucksvollen Landschaft zur freien Verfügung (F/Snack/A) Übernachtung in Lodge 

18 2.Trekking Tag

Dienstag - 03.03.2020

Am heutigen Tag wandern wir von unseren Quartier immer leicht bis später steiler ansteigend, später flach zum Tea Horse Guesthouse. Den Namen hat dieses schöne Quartier von den hier einstmals langziehenden,Tee transportierenden, Pferdekarawanen.Fotostopp dürfte unter anderen ein am Wegesrand stehender buddhistischer Tempel sein. Am frühen Nachmittag erreichen wir unsere sehr aussichtsreiche Unterkunft. Der Rest des Tages steht bis zum Abendessen zur freien Verfügung.(F/M/A) Übernachtung in Hotel

19 3. Trekking Tag

Mittwoch - 04.03.2020

Nach ausgiebigem Frühstück wandern wir zum Schluchtende, wieder haben wir viel Gelegenheit die herrliche Landschaft hier zu genießen. Anschließend bringt uns der Bus wieder nach Lijiang in unser wunderschönes Quartier.(F/M/A) Übernachtung in Lodge

20

Donnerstag - 05.03.2020

Früh geht es mit dem Bus nach Dali (4)  Hier steht unmittelbar nach unserer Ankunft der Besuch des sehr schön angelegten Drei Pagoden Parks auf dem Programm. Diese Anlage wurden im alten, traditionellen Baustil der Bai in der Zeit von 823 bis 859 erbaut. Über mehrere Terrassen geht es immer wieder, von einem gewaltigen buddhistischen Tempelkomplex zum nächsten. Viele Gläubige aus allen Landesteilen kommen hierher um in diesem spirituellen Areal zu beten. Es ist die größte Anlage Chinas dieser Art! Am Abend wieder in Dali haben wir die seltene Gelegenheit zusammen mit unseren Gastgebern etwas chinesisches zu kochen oder zu grillen! Du wirst begeistert sein! (F/M/A) Übernachtung im Hotel in Dali

21

Freitag - 06.03.2020

Mit dem Rad geht es heute durch idyllische Dorflandschaften hinunter zum Erhai Lake nahe Dali. Mit einer Gesamtfläche von 250 km² ist er der zweitgrösste Hochland-See China's. Hier haben wir Gelegenheit der einheimischen Dorfbevölkerung beim bewirtschaften Ihrer Felder zu zuschauen sowie Handwerkern beim bearbeiten von riesigen Marmorplatten. Dali wird mit seinen über 200 Sonnentagen im Jahr und dem idyllischen See auch das Florenz Asiens genannt wird. Eventuell haben wir noch etwas Zeit für die Altstadt bis zur Fahrt mit dem High - Speed Zug nach Kunming. Nach dem einchecken bleibt noch Zeit für einen anschließendem kleinen Stadtbummel und letzten gemeinsamen Dinner. (F/M/A) Übernachtung im 4**** Hotel in Kunming

22

Samstag - 07.03.2020

Rückflug ab Kunming nach Deutschland (F/-/-)

Inklusiv-Leistungen

  • Transporte mit Taxi, Jeep oder Mini Bus / Van, sowie High Speed Zug
  • Leihgebühren für Fahrrad oder Tandem
  • 04 Nächte in 4**** Hotel
  • 03 Nächte in 3***   Hotel
  • 03 Nächte im Hotel
  • 08 Nächte in Lodge
  • 01 Nächte Nachtzug / Schlafwagen 1.Klasse (4'er Abteile )
  • alle aufgeführten Mahlzeiten
  • alle Eintrittsgebühren
  • Mindestteilnehmerzahl : 04
  • Höchstteilnehmerzahl : 10
  • Preis: 3390 € weniger gegen Aufpreis möglich
  • Reiseleitung: Thomas Böhm & Haiqi - Liao

Nicht im Reisepreis enthalten

  • Int.Flug Deutschland-Kunming / China-Deutschland
  • Einzelzimmer Aufschlag: 590 €
  • An - und Abreisekosten bis/vom Hotel
  • alk.Getränke, Kaffee u.Säfte
  • Auslandskrankenversicherung
  • Thermalquellen in Mile 
  • Massagen 
  • Visagebühren
  • Trinkgelder für Fahrer

Anforderungen

Für diese Reise bestehen keine besonderen körperkichen Anforderungen. Die Wanderung durch die Tigersprungschlucht entspricht einer einfachen Wanderung in den Alpen auf gut befestigtem Weg (etwa wenn man zu einer Hütte wandert). Man kann aber auch mit dem Bus zu unseren Quartier am Ende der Schlucht bzw. dem Ziel der Wanderung fahren.

Zum Fotoalbum
Youtube Video
Wandern Fotoreise Übernachtung Hotel / Lodges

Schwierigkeit

1
2
3
4
5

Preis der Tour

3390,00 EUR

Nächste Reisetermine

15.02.2020 - 07.03.2020
Freie Plätze: 6 Reiseanmeldung
Download Packliste

Meinungen

Durchschnittliche Bewertung der Tour durch unsere Kunden:
09.01.2019
Edith Gaschen, Schweiz
Ich fand China unglaublich spannend ! Ich hatte vorher überhaupt keine bestimmte Vorstellung von diesem Land, wusste nur, dass es da unglaublich viele Menschen hat und eben ein riesengroßes Land... weiterlesen
10.01.2019
Karin Schneider, Schweiz
Hallo Thomas und Haiqi, Dass wir uns so schnell wiedersehen würden hätte ich ja im Januar noch nicht gedacht. Du, Thomas und Dietmar, ihr habt mir auf dem Chadar so überzeugend von dieser... weiterlesen
10.01.2019
Edith Gaschen, Bözen, Schweiz
Ich fand China unglaublich spannend ! Ich hatte vorher überhaupt keine bestimmte Vorstellung von diesem Land, wusste nur, dass es da unglaublich viele Menschen hat und eben ein riesengroßes Land... weiterlesen
10.01.2019
Ursula Reichen, Unterseen, Schweiz
Nach Burma war das nun schon die zweite Reise mit Euch und ich war wieder total begeistert !Eure Organisation war wieder perfekt, die Lokations ausgezeichnet ausgewählt und die Unterkünfte sowie... weiterlesen
10.01.2019
Rich Schmidt, Hamburg
Ein paar Zeilen kommen zeitnah.. Rich und Katrin weiterlesen
10.01.2019
Romy & Markus ( 3.+4.v.r.), Jena
ist in Arbeit ..... :-) weiterlesen
10.01.2019
Bärbel+Lothar Raschker, Altenberg
Ni Hau! Nach Mingala Ba, der burmesische Gruß, nun Ni Hau, guten Tag auf chinesisch. Was man auf Reisen so alles lernen kann. Aber Reisen soll ja bilden und vor allem die eigene Sichtweise... weiterlesen
10.01.2019
Dagmar und Jens Rost, Döbeln
Hallo Thomas und Haiqi ! Herzlich willkommen zurück in Deutschland.Wieder merkt man einmal ,wie schnell die Zeit vergeht.Zum Glück können wir aber in unseren Herzen immer wieder das wunderbare... weiterlesen
10.01.2019
Silke und Sven Reichelt, Döbeln
China ... ein Land so fern und doch so nah. Schon wieder in der Heimat, zaubern uns Gedanken in Erinnerung an unseren Urlaub ein Lächeln aufs Gesicht ... ähnlich wie beim goldenen lachenden... weiterlesen
10.01.2019
Simone und Steffen Dathe, Zettlitz
Liebe Haiqi, lieber Thomas, Wir haben mit Euch die Yunnan-Reise unternommen und sind im nach hinein überzeugt, dass wir mit Euch die beste Wahl getroffen hatten. Durch Haiqi´s liebevolle Art... weiterlesen
10.01.2019
Dietmar Guhlmann, Zettlitz
Hallo liebe Haiqi, lieber Thomas, Wir waren nun schon das zweite mal mit Euch unterwegs. In Ladakh erzähltes du Thomas, viel von dieser Yunnan Reise. Was wir hier aber gesehen und erlebt haben... weiterlesen
10.01.2019
Inge Killge & Christine Reimann, Plauen / Vogtland
Liebe Haiqi und lieber Thomas, bis 2014 verband mich mit einem ersten China-Kontakt die Erinnerung an eine moderne und saubere "Mega Metropole" Hongkong. Da wurde durch eine Lets-go-Trekking... weiterlesen
10.01.2019
Uli und Margit, Amberg
Liebe Haiqi, lieber Thomas! Weltanschauung durch Reisen zu gewinnen ist unser Anspruch. Ihr habt uns einen ganz besonderen Blick auf China ermöglicht: Nach beinahe drei Wochen unterwegs mit... weiterlesen
10.01.2019
Volker und Kristina M., Amberg
Dear Haiqi, lieber Thomas, Flugnummer LH 722 hat uns vor 19 Tagen zu Euch nach China gebracht. Die Zeit ist so schnell vergangen und schon sitzen wir wieder im Flieger und warten auf den... weiterlesen
10.01.2019
Tobias Hirsbrunner, Bern,Schweiz
Liebe Haiqi und lieber Thomas, "Schon so viel von China gehört und gelesen und doch ist es so anders als ich dachte. Auf der Tour durch Yunnan, habe ich China von einer ganz neuen, unerwartet,... weiterlesen
10.01.2019
Sabine und Mathias Oster, Frankfurt am Main
Liebe Haigi, lieber Thomas, uns hat der Alltag schnell wieder eingeholt und wir sind nun die letzten mit unserem BeitragWir überlegen nächstes Jahr erneut mit Euch unterwegs zu sein !, Burma... weiterlesen
10.01.2019
Kerstin und Birger Pfeifer, Ilmenau
Weitsicht Darmstadt 2012: Thomas Böhm zeigt uns seine neusten Bilder aus Yunnan / China. Kerstin als ambitionierte Hobbyfotografin ist gleich entflammt. Die nächsten Wochen vergehen mit Recherchen... weiterlesen
10.01.2019
Manfred und Inge Adamski, Dresden
„Niemals hätten wir gedacht, das eine Gruppen- auch eine Individualreise sein kann. Inge und ich haben uns das erste Mal einer Trekking-Gruppe gemeinsam angeschlossen. Da wir oft entsprechend... weiterlesen
10.01.2019
Falk Löffler, Dresden
Liebe Haiqi, lieber Thomas, meine diesjährige Reise mit Euch nach China/Yunnan empfand ich ebenso perfekt wie bereits die Tour durch Ladakh/Indien 2012. Ob Kultur oder sportliche Aktivitäten,... weiterlesen
10.05.2019
Rene´ Mörgeli, Gütighausen (Schweiz)
Ich war nun schon – nach Myanmar – zum zweiten Mal mit Euch unterwegs, diesmal in China (Yunnan). Neben den Reisterrassen von Yuanyang und den Rapsfeldern von Luoping als absolute Höhepunkte... weiterlesen
Alle Meinungen
Tour bewerten
Auf dieser Seite kommen Cookies zum Einsatz. Informationen dazu und alle Informationen zum Datenschutz findest Du in meiner Datenschutzerklärung.
Bei Nutzung dieser Website stimmst Du meiner Datenschutzerklärung zu. OK