Foto-Höhepunkte des amerikanischen Westens - geführte Wohnmobilreise

Mit Foto - Experten unterwegs ! Wir zeigen Dir auf dieser Reise so manches "unbekannte" Highlight und verhelfen Dir zu traumhaften Aufnahmen ! Natürlich stehen namenhafte Nationalparks auf dem Programm, wir werden Dir aber auch unserer Geheimtipps zeigen wo wir in RUHE fotografieren können. Dabei gehören oft kleine Wanderungen dazu.

Tipp ! Auch im Anschluß an die Alaska Tour möglich.

Beschreibung der Tour

Seit ich vor über 25 Jahren das erste mal in den USA war bin ich seitdem viele male und zu allen Jahreszeiten zurückgekommen. Vorallem der Westen wurde mir dadurch sehr vertraut. Selbstverständlich bin auch ich immer wieder in die bekannten und beliebten, vielbesucheten Klassikern unter den Parks gefahren.(Zion, Bryce, Arches, Grand Canyon, Capitol Reef, Canyonlands, Suguaro, Joshua Tree und das Death Valley. Diese werden wir auch bei besten Licht besuchen. Laß Dir aber auch andere, den meisten unbekannte Flecken zeigen von denen wir meinen, das diese genauso wunderschön und sehenswert sind. Oft werden wir dort ganz alleine sein !

Tour-Ablauf

1.Tag

Eigene Anreise von Deutschland aus zum Hotel in Las Vegas. Jeh nach Ankunftszeit begeben wir uns noch in das glitzernde Nachtleben und laufen über den "Strip" ! Übernachtung in Hotel in Las Vegas

2.Tag

Ausgeschlafen und gut erholt mieten wir heute unsere Wohnmobile an.Wir kaufen Verpflegung für die nächsten Tage und los geht es Richtung Utah.Hier in Kanab (andere Zeitzone) in herrlicher Landschaft besprechen wir in aller Ruhe die nächsten Tage organisieren uns und unsere Mobile. In der beschaulichen Kleinstadt können wir schon auf erste Fotopirsch gehen. (320km)

3.Tag

Heute früh werden wir (wie viele andere) unsere Glück versuchen und an einer Lotterie für die weltbekannte Sandsteinformation "The Wave" teilnehmen. Ein gewonnenes Permitt (von nur 10 Stück) berechtigt für den Zugang in den Canyon am nächsten Tag. Wir hatten schon einmal das große Glück diese surreale Formation zu besichtigen. Ansonsten geht es weiter zu einem nicht minder schönen Insider Highlight. Die "The Toadstools" Türme liegen unweit von Kanab. Hier können wir uns zum ersten mal richtig austoben. Vor allem die blaue Stunde und später die Michstrasse sind athemberaubend ! Auch Abends und Nachts sind die Temperaturen sehr angenehm und so macht es ungeheuer viel Spaß hier zu fotografieren. (70km)

4.Tag

Höchstwahrscheinlich werden wir heute weiter Richtung Zion Natl.Park fahren  Das 1937 zum Nationalpark erklärte Gebiet hat eine Gesamtfläche von 580 km. Zion ist ein altes hebräisches Wort und bedeutet so viel wie Zufluchtsort, das oft von den mormonischen Siedlern in Utah benutzt wurde. Innerhalb des Parks befindet sich eine schluchtenreiche Landschaft mit zahlreichen Canyons, von denen der Zion Canyon und der Kolob Canyon die bekanntesten sind. Abhänig von den Wasserverhältnissen / Wetterbericht werden wir versuchen ein Permitt für die Wanderung zur "Subway" für morgen zu bekommen. Am Nachmittag unternehmen wir noch die sehr aussichtsreiche Wanderung zum "Angels Landing". (140km)

5.Tag

Heute unternehmen wir mit unserer Foto - Ausrüstung einen weiteren Ausflug im wunderschönen Zion Park. Je nach Permitt entweder zur Subway oder zu den spektakülären Narrows. Übernachtung wie Vortag.

6.Tag

Weiter geht die Fahrt zum nächsten Highlight dieser Reise. Wir fahren zum berühmten Bryce Canyon. Nach einer traumhaften Wanderung durch den Canyon mit herrlichen Motiven sind wir rechtzeitig zum besten Abendlicht wieder oben an der Canyonkante um von dort aus in die markanten Sandsteinturmformationen hinein zu fotografieren. (120km)

7.Tag

Bryce Canyon - Escalante National Monument Tageswanderung und Abend bzw. Nachtfotografie in spektakulärer Umgebung. Die Vielzahl der Morive ist überwältigent und der Sternenhimmel unbeschreiblich. Übernachtung im Zebra Slot Canyon (80km)

8. Tag

Von Escalante fahren wir gemütlich zum Capitol Reef Natl.Park mit seinen tiefen Canyons und Tälern. Hier kurze, aussichtsreiche Wanderung in den Canyon hinein (120km)

9. Tag

Nach der Besichtigung des Capitol Reef geht es weiter Richtung Norden.Der weitestgehend unbekannte Goblin Valley State Park wartet mit aussergewöhnlichen Sandsteintürmchen und einen ebenso außergewöhnlichen Stenenhimmel auf uns ! Du wirst begeistert sein, versprochen! (110 km)

10.Tag

Nah dem Frühstück in dieser herrlichen, ruhigen und sehr abgeschieden Lage verlassen wir den Goblin Valley State Park und fahren zu den Fischer Towers ganz in der Nähe des arches National Park. Je nach Zeitpunkt der Ankunft können wir hier noch eine kleine Wanderung unternehmen. Die rießigen Sandsteintürme sind vor allem unter einheimischen Kletterern sehr populär. Auch hier lassen sich tolle Aufnahmen machen.  (200km)

11.Tag

Früh geht es zum Arches National Park. Mehrere hundert, zum Teil gewaltige Sandsteinbögen, pilzförmige Felsgebilde, hohe Sandsteinwände, spitze Felsnadeln, -zinnen, -kuppen und -grate haben den Arches Nationalpark berühmt gemacht, diese Ansammlung ist auf der Erde einzigartig. Nicht weniger als 2.000 bogen- oder fensterartige Felsformationen bilden ein Freilichtmuseum versteinerter Regenbogen.Gut vorbereitet und ausgerüstet gehen wir am Nachmittag zur berühmten und wohl meist fotografierten Delicate Arch. Hier haben wir ausreichend Zeit um bis nach Sonnenuntergang zu fotografieren. (50km)

12.Tag

Nach dem Frühstück geht es weiter zum Canyonlands National Park. Die Island in the Sky ist eine weitläufige Hochebene (Mesa), die von Colorado und Green River eingeschlossen wird. Es gibt viele spektakuläre Aussichten auf den White Rim, eine Sandsteinabbruchkante rund 360 Meter unterhalb des Plateaus, und auf die Flussläufe, weitere 300 Meter unterhalb des White Rims. Hier wandern wir am rande des Canyons entlang zu einem herrlichen Aussichtspunt. Anschließend steigen wir an anderer Stelle etwas in den Canyon hinab um ein Gefühl für die gewaltigen Ausmaße zu bekommen. Beide Unternehmungen bieten tolle Fotomotive. Am Nachmittag fahren wir weiter nach Monticello - Richtung  Antelope Canyon. (100km)

13.Tag

Für das beste Sonnenlicht wollen wir heute gegen Mittag im Antelope Canyon sein. Hier im Indianerland nehmen wir an einer geführten Canyontour teil (ca.1h) Hauptsächlich in den Sommermonaten ergeben sich durch die von oben hereinscheinende Sonne die sogenannten Beams, die vor allem um die Mittagszeit oft für fantastische Farb- und Lichtspiele sorgen. Der Upper Antelope Canyon ist ebenerdig begehbar, bis zu 44,3 m tief und hat eine Länge von etwa 400 m.  Zweifelos gehört dieser Besuch mit zu den absoluten highlights der Reise. Anschließend machen wir noch kurz am Horseshoe Bend halt. Hier an diesn fotogenen Punkt macht der Colorado eine gewaltige und spektakuläre Biegung. Ein tolles Motiv. Weiter geht es zum wunderschönen Sonnenuntergang in den weltberühmten Grand Canyon. (230km)

14.Tag

Noch ein weiterer Tag im Grand Canyon wo wir am South Rim entlang für viele Fotostops anhalten. Der Canyon selber zählt zu den großen Naturwundern auf der Erde und wird jedes Jahr von rund fünf Millionen Menschen besucht. Nachmittags Weiterfahrt nach Flagstaff (180km)

15.Tag

Fahrt von Flagstaff zum Saguaro National Park welcher von Touristen kaum besucht wird. Hier stehen unter anderen Kakteen auch riesige bis zu 15m hoch wachsende Säulenkakteen. Im Park befindet sich eine ungewöhnlich große Vielfalt an Lebensräumen. Pflanzen und Tiere sind angepasst, um in der heißen und trockenen Wüste überleben zu können. Mehr als 1000 Pflanzenarten sind im Saguaro-Nationalpark beheimatet. Außer den riesigen Saguaros sind hier Cylindropuntia-Arten und Ferocactus wislizeni verbreitet, aber auch bunte Blumen, wie Lupinen und Goldmohn. Weitere typische Bewohner der Wüstenebene sind die großen, grünen Mesquite-Sträucher und der Fouquieria splendens, dessen lange, dünne Stämme oft wie abgestorben aussehen, aber die meiste Zeit rote Blüten tragen. Kiefern und Wacholder sind in den Bergen zu Hause. Traumhafte Motive welche wir auf kleinen Wanderungen, vor allen am Vormittags, einfangen. Auch bei einsetzender blauen Stunde bieten die Kakteen eine traumhafte Kulisse (400km)

16.Tag

Ein Tag im wunderschönen und hochinterressanten Saguaro National Park an der Grenze zu Mexico.Übernachtung wie Vortag

17.Tag

Nach dem Frühstück fahren wir Richtung Las Vegas, in Kingman an der berühmten alten Route 66 spüren wir das Flair vergangener Zeiten. (480km) 

18.Tag

Wir verlassen heute die  Poute 66 bei Kingman  und fahren zum Joshua Tree National Park in Kalifornien. Der Park wurde nach den für die Region typischen, bizarr geformten, stacheligen Josuabäumen benannt und grenzt an die von Kakteen übersäte Colorado-Wüste sowie an die höher gelegene und kühlere Mojave-Wüste. Der Aussichtspunkt Keys View bietet Blick über das Tal Coachella Valley. Wanderwege schlängeln sich durch die Steinbrocken im Tal Hidden Valley welches Kletterer aus aller Welt anzieht. Am Abend Sonnenuntergang  mit herrlichen Motiven ! Übrigens bennante 1987 die Band  U2 ihr 5.Album nach den Bäumen "The Joshua Tree" welches später zum Welterfolg wurde. (330km)

19.Tag

Abschied von Joshua Tree und letzte längere fahrt nach Las Vegas. Hier haben wir ganz in Ruhe Zeit die Mobile auszuräumen, etwas zu säubern und unsere Hotelzimmer zu beziehen. Anschließend Abgabe der Wohnmobile welche für Tage unser zu Hause waren. Nach einer erfrischenden Dusche geht es sicherlich noch einmal raus ins Nachtleben von Las Vegas. (340km)

20.Tag

Heute können wir auschlafen und später um die Ecke zum typisch amerikanischen Frühstück gehen. Dannach kann man noch den Luxus des Hotelswimminpools oder des wohltuenden Jacuzzi's genießen bevor es gegen Mittag zum Flughafen geht.

21.Tag

Ankunft in Deutschland

Inklusiv-Leistungen

2 Nächte Hotel in Las Vegas

19 Tage Wohnmobil

Alle Nationalparkgebühren und Umweltbeiträge

Alle Campingplatz / Stellplatzgebühren

21 Tage Proffessionelle Touren und Foto - Betreuung von Thomas Böhm und Haiqi Liao

Eintrittsgebühren Upper Antelope Canyon

Preise für die Buchung/Belegung der Mobile bei :

5400,00 € 1 x Person

3900,00 € 2 x Personen  (pro Person)

3400,00 € 3 x Personen  (pro Person)

3100,00 € 4 x Personen  (pro Person)

 

 

Nicht im Reisepreis enthalten

Verpflegung (Selbstverpflegung im Wohnmobil) mit Kühlschrank,Herd,Microwelle

Benzin

Visa

Anforderungen

Etwas Kompromissbereitschaft, Flexibilität, Hilfsbereitschaft und eine Portion Abenteuerlust sind Vorraussetzung für die Teilnahme an diese Reise, welche in dieser Zusammensetzung, von keinen anderen Veranstalter angeboten wird ! Du fährst gerne Auto und ca.3500 km oder mehr machen Dir Spaß. Selbstverständlich können wir uns auf langen geraden und etwas ermüdenden Abschnitten beim fahren Abwechseln.

Zum Fotoalbum
Wandern Fotoreise Übernachtung Hotel / Lodges Wohnmobil-Reise

Schwierigkeit

1
2
3
4
5

Preis der Tour

3100,00 EUR

Nächste Reisetermine

07.09.2019 - 27.09.2019
Freie Plätze: 8 Reiseanmeldung
Alle Meinungen
Tour bewerten
Auf dieser Seite kommen Cookies zum Einsatz. Informationen dazu und alle Informationen zum Datenschutz findest Du in meiner Datenschutzerklärung.
Bei Nutzung dieser Website stimmst Du meiner Datenschutzerklärung zu. OK